Andere Länder, andere Kulturen… und alle gemeinsam feiern wir das 40. Solitüdefest unter dem Motto FEST DER MINDERHEITEN
Am 22. Juni 2019 lädt der ADS-Grenzfriedensbund zum 40. Mal zum Solitüdefest ein! Auch in diesem Jahr findet das Fest unter dem Motto „Fest der Minderheiten“ statt und bietet wieder viele Aktivitäten för lütte un groode Lüüd an. Lauschen Sie der Musik von den ageless minds und erfreuen Sie sich an den Tänzen der Zumba Kids, des Flensburger Tanzclubs und der Ballettschule Flensburg.
Für ein abwechslungsreiches Angebot sorgen in diesem Jahr ca. 35 Vereine, Verbände, Institutionen sowie Initiativen. Verweilen Sie bei Kaffee und Kuchen, Waffeln, Dänischen Hot Dogs, Stockbrot, Bratwurst oder fremdländischen Köstlichkeiten und genießen Sie das bunte Miteinander der unterschiedlichen Kulturen. Es gibt wieder zahlreiche Bastelangebote sowie Spiele für Groß und Klein. Die Jugendzentren AAK, Pampelmuse und Breedland, sowie die Jugendfeuerwehr und das THW sind mit Wasserspielen und Hüpfburg auch vertreten.
Neugierig geworden? Dann kommen Sie am 22.06.19 ab 14.00 Uhr an den Strand von Solitüde und feiern Sie gemeinsam mit dem ADS-Grenzfriedensbund und dem Organisator Haus der Familie ein unvergessliches Familienfest. Um 15.00 Uhr wird das Fest offiziell eröffnet. Begrüßen werden Sie der Veranstalter und die Schirmherren: die Oberbürgermeisterin der Stadt Flensburg, Simone Lange, und die Mitarbeiterin des Dänischen Generalkonsul, Marianne Hansen. Um die Umwelt zu schonen, bitten wir alle Besucher und Besucherinnen, eigenes Geschirr mitzubringen. Damit die Verkehrssituation in Solitüde entschärft wird, bitten wir unsere Besucher, das Auto stehen zu lassen und öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad zu nutzen. Die Linie 3 der Aktiv Bus fährt in 20 minütigem Abstand bis Solitüde. Park & Ride findet nicht statt.