Logo_Patenschatz

Ein Angebot für Kinder aus belasteten Familien

Patenschatz ergänzt das bereits bestehende Angebot „Pateneltern – für Kinder psychisch erkrankter Eltern“. Ziel ist die Erweiterung der Zielgruppe mit Blick auf die vielfältigen und unterschiedlich geprägten Lebenslagen von Familien und alleinerziehenden Elternteilen.

Eltern geben ihr Bestes – dennoch bringen vielfache Anforderungen sie immer wieder an ihre Grenzen. Hier setzt die Idee einer Patenschaft an. Eine Patin/ ein Pate kann als zusätzlicher „Schatz“ in den Familienalltag integriert werden. Der Begriff „Schatz“ meint hier vor allem eine Quelle für Wertschätzung, Freude, Abwechslung, neue Erfahrungen, Entlastung der Eltern bzw. Elternteile und Unterstützung der Familie. Wichtig ist, dass die Paten vor allem für die Bereicherung der Lebensqualität des Kindes da sind.

Grundlegender Baustein der Beziehung zwischen den Paten und den teilnehmenden Familien ist der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses. Deshalb wird das Kennenlernen von Seiten der Koordination vorbereitet und begleitet. Das Zusammenfinden der Paten und Kinder bzw. Familien findet von beiden Seiten auf freiwilliger und selbstbestimmter Ebene statt. Die Koordination unterstützt diesen Prozess, begleitet insbesondere die erste Phase des Kennenlernens und steht im weiteren Verlauf der Patenschaft jederzeit als Ansprechperson zur Verfügung.

Angehende Paten werden für ihr Ehrenamt in verschiedene Themen, wie z. B. den Umgang mit Belastungen in Familien, eingewiesen. Zusätzlich werden regelmäßige Treffen organisiert, die zum Austausch der Paten untereinander dienen. Die Koordinatorin und das Haus der Familie vergewissern sich, dass die teilnehmenden Patinnen und Paten geeignet sind. Die Ehrenamtlichen werden über die gesamte Dauer der Patenschaft von pädagogischem Fachpersonal begleitet und unterstützt.

Der Zugang zum Angebot „Patenschatz“ ist für Familien ohne Antragstellung oder sonstige Formalität möglich.

Neugierig geworden?

Dann melden Sie sich im Haus der Familie!

 

Kontakt:

Koordinatorin: Lena Dost

Tel.: 0461-503 26-0

Per E-Mail: dost@hausderfamilie-flensburg.de

 

oder schreiben Sie Ihre E-Mail direkt hier:





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht